Leitbild

Baustellenführung

Bauliteratur

Rolf Heim Verlag

Schöneggstr. 15, CH 9404 Rorschacherberg

Telefon: +41 (0)71 855 38 52; E-Mail: info@bauliteratur.ch

Home  Vorwort  Inhaltsverzeichnis  Bestellliste  E-mail

Baustellenchef

Auszug aus dem Buch Baustellenführung

2. Der Baustellenchef

Früher leitete der Meister persönlich die Arbeiten auf dem Bauplatz. Bedingt durch die grösseren Betriebe und die kompliziertere, anspruchsvollere Führung einer Firma ist dies heute nicht mehr möglich. An seine Stelle tritt der Baustellenchef mit all seinen fachlichen und menschlichen Qualitäten.

Die entsprechenden Regelungen dazu sind aus der SIA Norm 118, Art. 36 "Vertreter des Unternehmers; Rapporte" wie folgt ersichtlich:

1 Ist der Unternehmer während der Arbeitszeit nicht persönlich auf dem Platze anwesend, so bezeichnet er einen Baustellenchef, der ihn dort vertritt. Auch bezeichnet er der Bauleitung die Personen, die er ermächtigt hat, Weisungen verbindlich entgegenzunehmen sowie Rapporte und Bauaufnahmen zu unterzeichnen.

2 Baustellenchef kann sein: ein Bauführer, Polier, Vorarbeiter
oder bei kleineren Arbeiten ein Facharbeiter. Während der Arbeitszeit ist der Baustellenchef auf dem Platze zugegen; er sorgt für richtige Ausführung der Arbeit und für Ordnung.

Aus den vorangegangenen Ausführungen ist ersichtlich, dass der Baustellenchef eine bedeutende und sehr wichtige Stellung in der Struktur der ganzen Bauunternehmung inne hat.

In einer breit angelegten Umfrage beschrieben viele Bauunternehmer, Experten und Baufachleute die Stellung des Baustellenchefs wie folgt:

Der Baustellenchef ist in der Regel Vertreter des Unternehmers auf seiner Baustelle und demzufolge oft auch Ansprechpartner, Anlaufstelle und Verbindungsperson. Nicht selten stellt er die "Visitenkarte" und das "Aushängeschild" der Unternehmung dar.

In Zusammenarbeit mit seinem direkten Vorgesetzten (i.d.R. Bauführer) leitet er in praktischer und organisatorischer Hinsicht die Baustelle oder einen Teil derselben. Dabei ist er auf die volle Unterstützung seiner Vorgesetzten angewiesen.

Das Personal auf der Baustelle untersteht dem Baustellenchef. Alle Anweisungen gehen über ihn. Der Baustellenchef wiederum ist direkt dem Bauführer oder dem Unternehmer unterstellt.


Dieser Stellenbeschrieb bildet eigentlich das Fundament für die gesamte Ausbildung des Baustellenchefs. Unmittelbar mit dieser Aufgabe verbunden stellt sich aber die Frage: "Welche Anforderungen stellt der Unternehmer an den Baustellenchef?" Als Antwort darauf entstand von über 250 Baufachleuten ein Idealbild, welches im nächsten Kapitel beschrieben wird.
(Anforderungsprofil des Baustellenchefs)

 

Zusammenfassung:

Gemäss SIA Norm, Art. 36 kann sich der Bauherr und der Unternehmer für die Ausführung eines Bauobjektes rechtsverbindlich vertreten lassen. Baustellenchef kann je nach Objekt ein Bauführer, Polier, Vorarbeiter oder Facharbeiter sein. Er leitet in Zusammenarbeit mit seinem Vorgesetzten die Baustelle; Anweisungen gehen über ihn.
 

Auszug aus dem Buch Baustellenführung.

Weitere Beiträge zum Rapportwesen unter

 

www.avor.ch

[nach oben]